Fassaden-Dämmung - die wärmende Haushülle

Zur Berechnung der Energie-Effizienz eines Gebäudes spielt die Fassaden-Dämmung eine maßgebliche Rolle. Je niedriger die Wärmeleitfähigkeit (WLG) eines Baustoffes ist, umso optimaler dämmt dieser. Ausschlaggebend für die Bestimmung des richtigen Dämmstoffes ist der gesamte Wandaufbau. Bei einer Klinker-Fassade benötigt man zum Beispiel eine Kerndämmung, bei einer Putz-Fassade hingegen ein gesamtes Wärme-Dämm-Verbund-System (WDVS). Die aktuelle Energie Einspar Verordnung (EnEV) gibt hierbei den individuell zu erreichenden Wärmedämmwert vor, den Sie mit der entsprechenden Wärme-Dämmung erreichen.

Mehr erfahren
Filter / Sortierung
2 Artikel

Fassaden-Dämmung - die wärmende Haushülle

Zur Berechnung der Energie-Effizienz eines Gebäudes spielt die Fassaden-Dämmung eine maßgebliche Rolle. Je niedriger die Wärmeleitfähigkeit (WLG) eines Baustoffes ist, umso optimaler dämmt dieser. Ausschlaggebend für die Bestimmung des richtigen Dämmstoffes ist der gesamte Wandaufbau. Bei einer Klinker-Fassade benötigt man zum Beispiel eine Kerndämmung, bei einer Putz-Fassade hingegen ein gesamtes Wärme-Dämm-Verbund-System (WDVS). Die aktuelle Energie Einspar Verordnung (EnEV) gibt hierbei den individuell zu erreichenden Wärmedämmwert vor, den Sie mit der entsprechenden Wärme-Dämmung erreichen.